Bausparen – interessant trotz niedriger Zinsen

Das Bausparen ist eine deutsche Besonderheit, die mittlerweile auch in anderen Ländern Menschen hilft, den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Das Konzept ist auf den ersten Blick vielleicht schwer verständlich. Wer sich aber damit beschäftigt, erkennt schnell den Sinn des Bausparens.

Gespart wird im Kollektiv

Der Bausparvertrag hat zwei Phasen: die Zeit, in der der gespart wird, und im Anschluss die Zeit, in der ein Darlehen genommen wird. Die Bausparkasse organisiert diesen Prozess und vergibt das Geld der Sparer an diejenigen, die Kredit benötigen. Das Bausparen ähnelt damit in gewisser Weise einer Versicherung – dort werden Risiken in einem Kollektiv getragen, hier wird auf diese Art gespart. Damit das System funktioniert, müssen Sparguthaben und Darlehensbeträge in einem ausgewogenen Verhältnis stehen. Einen Kredit gibt es deshalb erst, wenn ein gewisser Teil der Bausparsumme eingezahlt ist, in der Regel etwa 40 bis 50 %. Ein genaues Datum für die Zuteilungsreife kann im Voraus nicht genannt werden, weil es auf die Sparleistung aller Kunden der Bausparkasse ankommt.

Versicherung gegen steigende Zinsen

Während alte Bausparverträge noch hohe Habenzinsen garantieren, gibt es für aktuelle Abschlüsse – wie bei allen sicheren Anlagen – nur noch marktüblich niedrige Zinsen. Das ist der Preis dafür, dass später in der Darlehensphase ein niedriger Sollzins garantiert wird. Aber lohnt dieses Geschäft überhaupt, wo Immobilienkredite doch ohnehin schon so billig sind? Die Frage lässt sich heute nicht sicher beantworten, sie ist vielleicht aber auch nicht richtig gestellt. Unter dem Strich macht der Bausparer ein gutes Geschäft, wenn die Marktzinsen bis zur Inanspruchnahme des Bauspardarlehens wieder steigen. Aber auch hier hilft der Vergleich mit einer Versicherung: Sie hat sich nicht nur dann „gelohnt“, wenn ein Schaden eingetreten ist, sondern der Kunde hat während der Laufzeit ein Schutzversprechen genossen. So ist der http://www.9brands.de/bausparvertrag/ Bausparvertrag ein Schutz gegen steigende Zinsen. Das ist vor allem dann wichtig, wenn die Zinsbindung eines Immobiliendarlehens endet, bevor der Kredit getilgt ist, und der Bausparvertrag der Finanzierung der Restschuld dienen soll. Ist der Zins bis zum Ablauf des ersten Kredits stark gestiegen, kann das ohne die Garantie aus dem Bausparvertrag die gesamte Finanzierung ins Wanken bringen. Gleiches gilt für Kreditbedarf bei anstehenden Renovierungen und Sanierungen. Auch hier kann das Bauspardarlehen sinnvoll eingesetzt werden.

Neu im Sortiment - Bastelbedarf

Neu bei uns erhalten Sie jetzt ein umfangreiches Sortiment an Bastelmaterialen wie z.B. Geschenkbänder, Papier, Dekorationsmaterial und Zubehör.
Hier finden Sie trendiges Bastelmaterial für Kreativität ohne Grenzen!!

Große Kaminofenausstellung

Besuchen Sie unsere riesige Kaminofenausstellung mit vielen neuen Modellen und sorgen Sie für behagliche Wärme im Winter.Mehr als 50 Kaminöfen haben wir permanent auf Lager.

Auch die passenden Brennstoffe finden Sie bei uns in großer Auswahl.

Besuchen Sie unsere Ausstellungswelten

Bauelemente Fliesen

Ideenwelt Bäderwelt